Donnerstag, 17. Februar 2011

Katzenkorb - gestrickt und gefilzt

Ursprünglich als Korb für meine vielen Tücher gedacht, passt
 er nun nicht in das Regalfach. Schade.
Manchmal ist es doch schwer abzuschätzen, wie und wo 
so ein Teil schrumpft.
Meine beiden Katzen freuen sich darüber und verbringen abwechselnd 
die Nacht in diesem gestickfilzten Korb :-)



Material: ca. 450g Filzwolle
Nadelstärke: 8 (Nadelspiel und Rundnadel)


Bodendurchmesser (gefilzt): 34 cm - gerade richtig für ein ausgewachsenes Fellmonster
Waschprogramm: 40 Grad - Koch- und Buntwäsche , zusammen mit 2 alten Handtüchern

Strickanleitung;
Mit dem Nadelspiel 8 Maschen anschlagen (2 Maschen pro Nadel) und eine Runde rechte Maschen stricken.
In der nächsten Runde (rechts stricken und dabei aus jeder Mache eine weitere Masche herausstricken.
 (16 Maschen sind nun insgesamt auf den Nadeln)
Wieder eine Runde rechts stricken.

* Nächste Runde: Aus dem Querfaden hinter der ersten und vor der letzten Masche einer Nadel eine Masche zunehmen.
Eine Runde rechte Maschen.
In der nächsten Runde aus dem Querfaden vor und hinter den mittleren beiden Maschen einer jeden Nadel eine Masche zunehmen.
Eine Runde rechte Maschen *

Die Runden zwischen den beiden * so lange wiederholen, bis ca. 200 Maschen auf der Nadel sind. Dann die Zunahmerunden beenden und 3 - 6 weitere 50g Knäuel verstricken.
3 Knäuel, also 150g würden für den Rand vermutlich reichen, doch mit der doppelten Menge lässt sich der Rand gut umschlagen und gewinnt an Stabilität.



Kommentare:

  1. Die sind ja super, da haben sich deine Katzen aber gefreut!

    Lg Strickmadla

    AntwortenLöschen
  2. Der Korb ist richtig schön geworden. Und das Bild mit "Mütze" oder "Socke" ist klasse. Passt farblich so gut zusammen.... und diese große Augen :-)

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für Deinen Besuch und die Glückwünsche bei mir am Blog ♥ :-)

    Ich finde die Tasche auch als Katzenkorb wunderschön und wie man sieht genießt die Mieze Ihren Aufenthalt sehr ;-)

    liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh klasse, über das filzen eines Katzenkorbes habe ich auch schon länger sinniert.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Hi, ich bin durch zufall auf deinen Blog gelandet. Das Katzenkörbchen sieht wirklich toll aus.Würde mich freuen wenn du mich auch auf meinen Blog besuchen kommst.

    Liebe Grüße Annetta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bine
    Das Katzenbettchen sieht aber toll aus, sehr stylish in Schwarz/Weiss. Vielen Dank für die Anleitung. Das muss ich mir gleich mal vormerken. Meine Racker würden sich bestimmt auch freuen.
    Herzlich Grüsse, colette

    AntwortenLöschen
  7. Der ist klasse, Danke für die Anleitung...
    LG Anett

    AntwortenLöschen
  8. Total schönes Foto mit KATZ! Den Blick liebe ich :) Der Korb ist natürlich auch sehr schön: LG Susa

    AntwortenLöschen
  9. Das passt ja!! Die Katze, ihr Körbchen... Fast wie aus dem Designerstudio, aber zum Glück auch nur fast. Klasse. Unsere liebe Tapsi, sieht aus wie Dein Kätzlein in dem Korb, ist leider im letzten Jahr in einem Alter von 16 Jahren gestorben. Das tut immer noch weh.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön der Katzenkorb in den Farben passend zur Katze!!! Geniale Idee über den würden sich meine Fellmonster auch freuen. Vielleicht arbeite ich den Mal nach in bunt - aus all' meinen Resten. LG Ruth

    AntwortenLöschen
  11. An Katzenkorb hatte ich noch nie gedacht, das obere Foto ist ja genial!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bine,

    auf der Suche nach einem Strickfilzkorb bin ich auf Deine schöne Seite gestoßen. Was für ein schöner Korb! Ich möchte ihn gerne aus meinen Filzwollresten nachstricken. Ich habe aber ein Verständnisproblem: Wann wechselst Du auf die Rundnadel? Nimmst Du so lange zu, bis Du 50 Maschen je Nadel hast und wechselst dann? Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch. Es wäre toll, wenn Du mir das beantworten könntest.

    Vielen Dank und LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      freut mich, dass dir mein Katzenkorb so gut gefällt. Meine Katze schläft immer noch jede Nacht darin und so hat sich die Mühe auf jeden Fall gelohnt :-) Nun zu deiner Frage. Wann du auf die Rundstricknadel wechselst, spielt eigentlich keine Rolle für die Zunahmen. Ich habe das getan, als der Kreisumfang der gestrickten Maschen für die Rundstricknadel passend war. Die Zunahmen waren dann schon deutlich erkennbar und somit auch beim Rundstricken kein Problem. 200 Maschen sind vielleicht ein wenig knapp. Ich hatte 210 oder 220. Weiß es leider nicht mehr ganz genau. Liebe Grüße Bine

      Löschen
  13. Hallo Bine,

    super- vielen Dank für Deine Antwort! Bin Strickfilzänfängerin - und jetzt habe ich das begriffen. Nun erst mal ein Korb für mein Strickzeug gestrickt und der nächste Plan ist dann ein Korb für meinen miauenden Vierbeiner (der wiegt 10 Kilo, wird ein großer Korb ...)

    Alle Gute für Euch und liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Der Korb ist superschön, danke für die Anleitung. Ich habe mir auch gleich einen gestrickt aber zum Rand die Anzahl der Maschen reduziert. Er bekommt durch die konische Form mehr Stabilität.

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Habe noch einige Reste Wolle. Ob unsere Katze den dann nutzt???? Aber für Körbe gibt es immer Verwendung. LG

    AntwortenLöschen